Materialismus und Minimalismus unter einen Hut zu bekommen, ist gar nicht so einfach – aber in einen Rucksack passt es ganz gut rein.

Materialismus und Minimalismus unter einen Hut zu bekom-men, ist gar nicht so einfach – aber in einen Rucksack passt es ganz gut rein.

ZACAMO begleitet uns auf abenteurlichen Ausflügen durchs Leben,
ins Büro oder zum Wochenmarkt – für jede Situation gibt uns Catrin
den optimalen Begleiter an die Hand: ob Rucksack, Shopper oder Bauchtasche. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, zertifizierte Materialien zu verwenden, nichts davon zu verschwenden und kurze Produktionswege zu nutzen.

Nachhaltigkeit durch minimalistisches Design und echte, hochwertige Handarbeit sind Merkmale, die ZACAMO Produkte einmalig machen –
es sind Unikate mit Ecken und Kanten, die abseits der Massenproduktion im Atelier von Catrin entstehen. F
aire Bedingungen und eine geringe Umweltbelastung spielen dabei wichtige Rollen in ihren Unterneh-mungen, so dass kommerzieller Erfolg an Relevanz verliert und ein
gutes Gefühl auf dem Rücken bleibt.

Wie unterstütze ich @zacamo_design
Social-Media-Beratung, Text, Content

 


ZACAMO
begleitet uns auf abenteurlichen Ausflügen durchs Leben, ins Büro oder zum Wochenmarkt – für jede Situation gibt uns Catrin den optimalen Begleiter an die Hand: ob Rucksack, Shopper oder Bauchtasche. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, zertifizierte Materialien zu verwenden, nichts davon zu verschwenden und kurze Produktionswege zu nutzen.

Nachhaltigkeit durch minimalistisches Design und echte, hochwertige Handarbeit sind Merkmale, die ZACAMO Produkte einmalig machen – es sind Unikate mit Ecken und Kanten, die abseits der Massenproduktion im Atelier von Catrin entstehen. F
aire Bedingungen und eine geringe Umweltbelastung spielen dabei wichtige Rollen in ihren Unternehmungen, so dass kommerzieller Erfolg an Relevanz verliert und ein gutes Gefühl auf dem Rücken bleibt.

Wie unterstütze ich @zacamo_design
Social-Media-Beratung, Text, Content

 

Braucht die Welt noch ein Modelabel?

Tatsächlich nutzen wir nur wenige unserer Gegenstände regelmäßig im Alltag – ganz zu schweigen davon, wie viele von ihnen aus häufig unerklärlichen Gründen wieder durch neue Sachen ersetzt werden.
Die Eingangsfrage ist also berechtigt und immer im Hinterkopf, wenn Catrin Entscheidungen bezüglich ihres Taschenlabels trifft.

„Mit meinen Produkten versuche ich Menschen zu erreichen, die sich bewusst gegen Massenproduktionen und für ein nachhaltigeres Einkaufen entschließen. Mir ist klar, dass Mode sehr schnelllebig ist und die Welt voll mit Dingen, die wir nicht brauchen – dagegen zu halten, macht es manchmal besonders schwierig aber auch spannend. Ich möchte alternative Optionen bieten und die Modewelt gemeinsam mit meinen Unterstützern ein bisschen besser machen. Feedback, das ich über Instagram und Co. bekomme, nehme ich sehr ernst und lasse es in der Weiterentwicklung meiner Produkte einfließen; die großen Rucksäcke wird es zum Beispiel bald auch in einer veganen Variante geben, nachdem ich eine Umfrage auf IG gamacht habe...
"

Mit Blick in die Zukunft, sollte es verpflichtend sein, sich kritisch mit diesen Themen auseinanderzusetzen – gerade für Unternehmen. Wir als Konsumenten haben die (Kauf)Kraft, Projekte wie dieses hier zu supporten und die Eingangsfrage ganz persönlich zu beantworten –
und fällt die Wahl auf ein Produkt aus der ZACAMO Palette können wir davon ausgehen, dass Catrin ihre Hände (und die sind existenziell beim Schneidern) dafür ins Feuer legt, ein faires Produkt zu vermarkten.


Jetzt Unterstützung anfragen: info@davidkniel.de

 

Braucht die Welt noch ein Modelabel?

Tatsächlich nutzen wir nur wenige unserer Gegenstände regelmäßig im Alltag – ganz zu schweigen davon, wie viele von ihnen aus häufig unerklärlichen Gründen wieder durch neue Sachen ersetzt werden. Die Eingangsfrage ist also berechtigt und immer im Hinterkopf, wenn Catrin Entscheidungen bezüglich ihres Taschenlabels trifft.

„Mit meinen Produkten versuche ich Menschen zu erreichen, die sich bewusst gegen Massenproduktionen und für ein nachhaltigeres Einkaufen entschließen. Mir ist klar, dass Mode sehr schnelllebig ist und die Welt voll mit Dingen, die wir nicht brauchen – dagegen zu halten, macht es manchmal besonders schwierig aber auch spannend. Ich möchte alternative Optionen bieten und die Modewelt gemeinsam mit meinen Unterstützern ein bisschen besser machen. Feedback, das ich über Instagram und Co. bekomme, nehme ich sehr ernst und lasse es in der Weiterentwicklung meiner Produkte einfließen; die großen Rucksäcke wird es zum Beispiel bald auch in einer veganen Variante geben, nachdem ich eine Umfrage auf IG gamacht habe...“

Mit Blick in die Zukunft, sollte es verpflichtend sein, sich kritisch mit diesen Themen auseinanderzusetzen – gerade für Unternehmen. Als Konsument hat man die (Kauf)Kraft, Projekte wie dieses hier zu supporten und die Eingangsfrage ganz persönlich zu beantworten – und fällt die Wahl auf ein Produkt aus der ZACAMO Palette können wir davon ausgehen, dass Catrin ihre Hände (und die sind existenziell beim Schneidern) dafür ins Feuer legt, ein faires Produkt zu vermarkten.

Jetzt Unterstützung anfragen: info@davidkniel.de

 

↓ Projekte ↓

Machina MotusKreatives Schreiben

thehomestoryRedaktion & Marketing

ZACAMOText & Beratung